Skiurlaub Nauders 23.02.-02.03.2013

Standard

Achtung SkifahrerAuch wenn ich denke, dass es jetzt endlich Frühling werden sollte und die Sonne sich auch mal wieder zeigen könnte, muss ich mich wohl beeilen, um meine Schnee- und Skiurlaubs-Bilder noch halbwegs in der „richtigen Jahreszeit zu veröffentlichen…

In diesem Jahr ging es nach Nauders in Südtirol. Das ist unser „Lieblings-Skigebiet“, einfach weil wir dort schon so oft waren, es gemütlich-ruhig ist und auch das Skigebiet unseren Anforderungen vollkommen entspricht.

Pension TirolIn diesem Jahr gab es dennoch eine Premiere: Wir waren mit Freunden (zwei Paare und ein Kleinkind) unterwegs.
Als Unterkunft hatten wir uns diesmal die „Pension Tirol“ ausgesucht.

Leider begann der Urlaub eher besch…eiden. Auf der Hinfahrt hatte unsere Freundin noch mit
Magenproblemen gekämpft, pünktlich am Abend hatte es mich dann auch erwischt, und ich musste
das wirklich tolle Buffet im Hotel unangetastet stehen lassen und mich mit einem Tee begnügen…

So fiel auch der erste Skitag für mich aus, da ich in der Nacht ständig auf gewesen war und ich mich
auch am Tag nicht allzu weit von den sanitären Einrichtungen weg bewegen wollte…
Meine Skigruppe zog also ohne mich auf den Berg. Das einzige das zu mir hielt, war das Wetter, denn es war reichlich ungemütlich – es schneite fast den ganzen Tag leicht vor sich hin und war trüb und nass.
Erst am Nachmittag machte ich mich auf den Weg ins Dorf, um Cola und Salzstangen einzukaufen.

Okay, das Bild ist ein paar Tage später entstanden ;)

An den darauf folgenden Tagen ging es mir schon besser, auch wenn der Appetit nicht wiederkehren wollte und es der erste Urlaub wurde, in dem ich nicht zu- sondern tatsächlich noch was abgenommen habe… Aber das schadet ja bekanntlich nicht, die Umstände und dann noch im Urlaub waren nur eben nicht so schön.

Aber ich konnte mit auf die Piste und bin ab Montag dann auch mit den anderen Ski gefahren. Für meine Verhältnisse auch ganz passabel. Das gute ist eben an dem Skigebiet, dass ich inzwischen fast jede Piste kenne und weiß, welche ich wann gut fahren kann.
Auch das Wetter wurde kontinuierlich besser, wir konnten zum Schluss bei herrlichstem Kaiserwetter die Pisten genießen.

Kirchturm im ReschenseeAn einem Nachmittag fuhren wir zum nahe gelegenen Reschensee in Italien. Das war auch das einzige Mal, das ich die “richtige” Kamera mitgenommen habe, sehr viele Fotos gibt es aus diesem Urlaub also nicht.
Wir spazierten ein bisschen um den versunkenen Kirchturm herum und genossen das tolle Wetter.
Die Geschichte des Reschensees und die unschöne Geschichte der Flutung eines ganzen Dorfes ist schon sehr interessant. Als ich nachts mal wieder (aus bestimmten Gründen) auf war, habe ich das bei Wikipedia und einer anderen Webseite mal ausgiebig nachgelesen.

Mittwoch fuhren wir nach Italien ins Skigebiet „Schöneben“, das wie es der Name schon erahnen lässt, wirklich schön flach mit breiten Pistenautobahnen ist. Auch hier hatten wir tolles Wetter und genossen die Sonne ausgiebig.

Am Donnerstag beschlossen wir, einen Tag Pause zu machen, da wir eh einen „5 in 6“ – Skipass hatten.

Stattdessen bummelten wir ein wenig nach dem Frühstück herum und fuhren dann nach Samnaun zum Shopping in die Schweiz. Um die Möglichkeit des zollfreien Einkaufs zu nutzen, kauften wir Parfum, ein paar hochprozentige Mitbringsel und Zigaretten für unseren krank in der Pension gebliebenen Freund ein. (Der nächste, den es erwischt hatte)

Auch bei unserem Ausflug nach Samnaun hatten wir wieder super Glück mit dem Wetter, so dass wir herrlich in der Sonne eine riesige Pizza bzw. ein Stück Kuchen essen konnten.

Samnaun Samnaun

Am letzten Skitag strahlte die Sonne, und wir fuhren noch einmal in Nauders Ski. Schön für meinen <3-Mann ist ja wirklich, dass außer mir Ski-Schnecke auch noch seine Freunde dabei waren, mit denen er dann auch anspruchsvollere Pisten in schwarz und vor allem in höherem Tempo fahren konnte. So konnte ich mich immer nett an der Hütte ausruhen oder eben auch allein ins Tal fahren und mich schonmal in Richtung Pension begeben, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen.

Rundherum war es ein gelungener Urlaub. Leider dauerte die Rückfahrt diesmal fast zwölf Stunden, das war sehr anstrengend und nervenaufreibend.
Fast so, dass man jetzt direkt schon wieder Urlaub gebrauchen könnte…Bank im Schnee

Hat Euch Nauders gefallen? Lust auf mehr Schnee- und Skiurlaubs-Fotos?
Fahrt Ihr auch Ski? Rasant oder eher so wie ich im Schneckentempo auf den Brettern?
Über Eure Meinung zu Skifahren, Schnee oder sonst was freue ich mich wie immer in den Kommentaren…

 Zwinkerndes Smiley

Hier findet Ihr die Beiträge zu den Skiurlauben der vergangenen Jahre:

>>> Nauders 2011

>>> Nauders 2010

Samnaun

Advertisements

»

  1. Traumhaft schöne Bilder! Ich kann ehrlich gesagt trotzdem keinen Schnee mehr sehen. ;-) Aber ich habe es auch nicht so mit Skifahren. Ich habe es zwar vor Jahren mal gelernt, war aber seitdem nie wieder auf der Piste.

    • Dankeschön!
      Hat es Dir keinen Spaß gemacht?
      Ich habe auch nur Spaß bei Sonne und wenn es nicht zu steil ist. ;)
      Hier soll der Schnee auch endlich Platz für Frühling machen!!! LG

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s