Jahresrückblick 2012

Standard

Ich weiß, ich weiß, ich bin schon reichlich spät dran, trotzdem möchte ich allen meinen Lesern einen guten Start in ein tolles neues Jahr wünschen, in dem alle Eure Wünsche und Ziele in Erfüllung gehen!

Ein wenig Jahresrückblick muss auch sein. Ich schreibe einfach mal so drauf los, was so passiert ist, was mir wichtig war und was so das Jahr 2012 bestimmt hat…

Laufen

Mein Laufjahr 2012 war sehr durchwachsen. Eigentlich bin ich nur zwischen Mai und Oktober regelmäßig gelaufen, davor und danach habe ich immer mit meinem Sprunggelenk herumgehampelt und hatte Laufpause oder Laufverbot.

Manu (Meine Laufwelt) hat sich bei ihrem Jahresrückblick an einer Struktur entlang gehangelt, die mir gut gefällt und die ich einfach mal übernehme:

  • Jahreskilometer: ca. 260 km – zumindest die, die ich aufgezeichnet habe. Ein paar Läufe ohne Uhr wird es auch gegeben haben, sind aber eher die Seltenheit. Viel ist das wirklich nicht, obwohl ich sehr motiviert war und soviel Spaß am Laufen hatte wie eigentlich noch nie vorher. Aber genau genommen sind das meine Kilometer in einem halben Jahr (Mai-Oktober ;)
  • Anzahl Wettkämpfe gesamt: einer als Teilnehmer (Herbstlauf vom Herner Triathlon Team, zwei als Zuschauer (Citylauf und Silvesterlauf in meiner Heimatstadt)
  • Anzahl Marathons: keiner, wird es auch niemals einen geben. Das weiß ich ohne hellsehen zu können…
  • Anzahl Halbmarathons: keinen, wird es auch nicht geben.
  • Längster Lauf: 11 km am heißesten Tag des Jahres 2012. Es war super. Gerne würde ich wieder für mich längere Strecken in dieser Größenordnung bis ungefähr 15 km laufen.
  • Neue Bestzeiten: 34:17 min auf 5 km bei der Generalprobe zum Herbst-Wettkampf
  • Schönster Wettkampf: Es gab zwar nur einen, aber der Herbstlauf war wirklich ein tolles Event. Die Stimmung, die Menschen, die Aufregung und das ganze drumherum…
  • Schönste Begegnung: Im Zusammenhang mit Laufen war es auf jeden Fall der “Virtualitätsverlust” mit runHerne, Markus und Sven beim Herbstlauf! Es ist immer wieder spannend, Menschen die man nur aus dem Internet “kennt”, live und in natura zu treffen. Nicht zu vergessen, das Treffen mit Eddy und Kathy, von dem Ihr hier nachlesen könnt.
  • Lieblingslaufschuhe: Asics Gel Kayano 18 (– solange ich noch diese stark gestützten Modelle laufen “soll”)
  • Beste Anschaffung (Technik): In 2012 ist keine Technik dazu gekommen. Doch fürs Radeln das Navi Garmin Oregon 450. Das ist schon klasse.
  • Beste Anschaffung (Zubehör): Was denn für Zubehör? Ich habe mir für den Wettkampf extra ein Startnummernband für 5 Euro gegönnt. *lach*
  • Bestes Laufbuch: “Die Laufbibel” von Matthias Marquardt, leider habe ich es noch nicht geschafft, es komplett durchzulesen
  • Bestes Erlebnis: Im Zusammenhang mit Laufen? Festzustellen, dass ich mich tatsächlich langfristig zum Laufen motivieren kann! Das beste daran war eigentlich die tolle “Betreuung” durch Christian, der sich Woche für Woche viel Mühe mit meinem “Trainingsplan” gegeben hat! Dafür kann ich ihm eigentlich nicht genug danken!
  • Überraschendstes Erlebnis: Es hat mich wahnsinnig überrascht und gefreut, dass sich so viele liebe Menschen für meine winzigen Laufversuche- und –Erlebnisse interessieren. Als ich ziemlich verzweifelt meinen Frust wegen meines Sprunggelenks beschrieben habe, haben sich so viele liebe Läufer gemeldet, um mir mit Tipps und guten Ratschlägen zu helfen! Hier noch einmal ein großes Dankeschön an runHerne, Markus und Heiko und alle anderen, die mich mit lieben Tipps und Kommentaren aufgemuntert haben!
  • Beste Entscheidung: Den Herbstlauf mitzulaufen. Auch wenn ich dazu ziemlich “gedrängelt” werden musste. ;) Aber sonst wäre ich gar keinen Wettkampf gelaufen und hätte wirklich etwas verpasst.
  • Erkenntnis des Jahres: Laufen ist mir wieder wichtig, und ich habe sehr viel Spaß dabei! Und dass es die letzte Chance für mich war, in der W30 zu starten… :(

Hier ein bisschen Statistik aus “Garmin Connect” für das vergangene Jahr:

Laufen 2012

Radfahren 2012

image image

Radfahren

Die für meine Verhältnisse vielen Jahreskilometer sind hauptsächlich durch unseren Sommerurlaub entstanden. Toller Aktivurlaub mit unseren neuen Fahrrädern von Herne nach Büsum in sieben Etappen.

Fotografie

Dieses Hobby hat eigentlich auch nur in der ersten Jahreshälfte die gebührende Zeit bekommen. Das Fotoprojekt “12 Monate – 1 Stadt” habe ich auch nur bis zum August geschafft und musste danach leider passen.
Auch im Fotoblog hat sich 2012 nicht viel getan.
Aber – wir haben eine nette, kleine Fotogruppe bei Facebook gegründet, wo wir uns über Bilder austauschen und (fast) regelmäßig Fotoausfüge in die Umgebung machen. Da waren ein paar schöne Themen dabei! Zum Beispiel der Ausflug nach Dortmund zum Hösch-Gelände.
Auf alle Fälle ist für 2013 noch sehr viel Verbesserungspotenzial!

Ich freue mich auf das neue Jahr mit vielen Läufen,
viel Radfahren,
vielen Fotos,
unserem Haus(um-)BauProjekt
und regelmäßigen Blogbeiträgen
und hoffentlich vielen Kommentaren von Euch!

 

Advertisements

»

  1. Hallo An-Kas,
    toller Einblick in Dein Jahr. Mittlerweile haben ja einige die Vorlage von Manu genutzt, ist auch gut so. Zwecks Marathon und Halbmarathon sollte man wohl nie nie sagen .-) Aber ehrlich, es müssen auch nicht diese Distanzen sein. Wünsche Dir 2013 viel Spaß und Erfolg und wenn Du Fragen hast, dann einfach anrufen. Vielen Dank auch für Deine tolle Idee mit dem Fotoprojekt. Eine ähnliche Idee habe ich auch schon ewig, sollte endlich mal umgesetzt werden.

  2. Ist schon sehr schön, wenn man das alles noch so kann. Leider bin ich nicht mehr in diesem jugendlichem Alter. Aber laufen steht bei mir auch ganz oben. Allerdings eher das Wandern.
    Jedes freie Wochenende (leider zu wenige) wird ausgenutzt, und raus in die Natur, in Wald und Feld.
    Urlaub meistens in den Bergen, Hohe Tatra oder Riesengebirge.
    Da kommen auch ganz schöne Kilometer zusammen, aber schwere.
    Denn bergauf schafft man zwar nicht viel Strecke, ist aber glücklich, wenn man angekommen ist.
    Schreib weiter so, ich habe die Seite gerade erst entdeckt, werde sie aber weiter verfolgen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s