Fotoprojekt April – Frühling

Standard

Eigentlich ein schönes Thema, das bei Andys Fotoprojekt 12 Monate-1 Stadt 2012 im April auf dem Plan stand: “Frühling” sollte es sein. Und eigentlich gab es in diesem Monat reichlich schöne, sonnige Tage, an denen man ein frühlingshaftes Bild hätte machen können…

Viele solche Gelegenheiten habe ich mir aber durch die Lappen gehen lassen und hatte jetzt nur noch heute Zeit, ein Frühlingsbild zu zaubern.

Ein bisschen geplant war der Termin allerdings schon, da heute unser monatliches Treffen der “Foto-Ecke” stattfand, einem kleinen Kreis Fotoverrückter, die bei Facebook eine private Gruppe zum diskutieren und fachsimpeln gegründet haben.

Ziel des heutigen Ausflugs war das (Wasser-)Schloss Strünkede in Herne, einem hübschen, aber für ein Frühlingsthema eigentlich etwas langweiligen Fotomotiv.
Mein Plan sah auch vor, nicht einfach ein paar Blumen, Knospen oder Naturerwachen einzufangen, sondern auch einen Bezug zu Herne mitzuliefern…
…und da ich immer schon einmal ein HDR-Bild versuchen wollte, habe ich mich einfach mal an den Frühlingsblümchen und dem Schloss versucht.

Ich bin noch nicht ganz zufrieden damit, aber für einen allerersten HDR-Versuch kann man es zumindest zeigen:

Schloss Strünkede

Der einzige Frühlingsbote, der mir heute sonst noch vor die Linse gehüpft ist, ist dieser kleine Kerl hier unten…

Wer mag, kann ihn sich etwas näher im Fotoblog anschauen. Er sollte dem Schloss nur nicht die Show stehlen, deshalb gibt es hier nur das kleine Vorschau-Bild… Ich wünsche allen noch einen schönen, sonnigen restlichen Frühling, auch wenn die Temperaturen gestern und heute schon wieder eher sommerlich waren!

Liebe Grüße

Advertisements

»

  1. Feines Foto.Passt super zum Thema. Das kann ich nicht anders sagen. Das grün und die Tulpen zu dem Schloss im Hintergrund passen gut. Aufgabe gut gelöst. Das kann ich von anderen im Projekt nicht sagen …
    Grüßle

    • Hab hier noch was zu schreiben. Habe eben gelesen, dass es eine HDR Bearbeitung ist. Also mal so gesagt. Wenn man ein HDR so bearbeitet, dass man es eben nicht sieht, also es möglichst realistisch ist, dann ist es sehr gut bearbeitet :-). Da es mir nicht aufgefallen ist beim ersten Post :-) muss es also gut sein …

      • Ich könnte ja jetzt verraten, dass man es an den Blättern oben sehen kann, dass da was bearbeitet wurde… Sie haben sich wahrscheinlich bewegt.
        Jetzt müsste ich mich mal etwas mehr mit dem Thema HDR beschäftigen, um es hin zu bekommen, dass ich diese „Störung“ über die einzelnen Ebenen herausfiltern kann.
        Ansonsten stimme ich vollkommen mit Dir über ein, dass eine Bearbeitung nicht sofort ins Auge fallen sollte. Da bin ich in der Regel auch eher dezent… ;-)

    • Danke, ich versuche immer, mir zumindest ein bisschen was zu meinen Bildern zu „denken“, dann kann ich Euch auch gern daran teilhaben lassen!

  2. Das gefällt mir auch sehr gut, vor allem die Farben der Blumen, die könnten ja fast in meiner Stadt stehen, weil es unsere Stadtfarben sind*zwinker*.
    Ich wusste gar nicht, das Herne ein Wasserschloss hat*schäm*, vielleicht sollte ich mich mal ein bisschen mehr mit dem Ruhrgebiet beschäftigen.
    LG
    litlle.point Claudia

    • Jetzt muss ich gleich mal zu dir rüberschauen, wessen Stadtfarben wohl blau-gelb sind ;)
      In unserem Ruhrgebiet gibt es tatsächlich schöne Ecken! Deshalb mag ich das Projekt – so kann man eine ganze Reihe davon zeigen…

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s