Neuer Gefährte

Standard

Rostwitha Nach elf Jahren bei mir und mit einem Lebensalter von vierzehn wird meine zuverlässige Lebensgefährtin Rostwitha (die ihren Namen nur ihrer Farbe verdankt!) in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Ich hoffe, dass sie ihren Lebensabend noch in guten Händen verbringen wird, da ich sie wirklich gern gefahren bin und sie ja nun auch wirklich viele Jahre treue Dienste geleistet hat.
Also falls sie jemand kaufen möchte, einfach melden!

Allerdings ist zum Jahreswechsel irgendwie der Gedanke gereift, dass ein neues Auto doch mal ganz schön wäre, und so sind mein Mann und ich mal so “unverbindlich” zu verschiedenen Autohändlern in der Umgebung gefahren. Auf ein bestimmtes Modell war ich nicht fixiert, meine Anforderung war nur: sportlich, pfiffig, mit Sitzheizung… ;-)

Bei Peugeot zeigte mir der Verkäufer ein Sondermodell des 207 “Sportium”, das mir auf Anhieb super gefiel. Eine Probefahrt ging zu diesem Zeitpunkt nicht, da er kein vergleichbares Vorführfahrzeug mit Winterreifen hatte, und es lag gerade viel Schnee. Also ließen wir uns ein Angebot machen und überlegten die Sache ein paar Tage. Am Freitag hatten wir dann einen Termin zu einer Probefahrt. Löwe1

Als wir beim Händler ankamen, hatte der eine schlechte Nachricht für uns. Das Modell ist eine limitierte Edition, die nicht mehr bestellbar sei. Und das Fahrzeug, das er im Laden stehen hatte, war ein Diesel, was für mich nicht in Frage kam. Oh – und jetzt?

Weil wir ja schonmal da waren, fuhr ich dennoch einen 207 probe, gleiche Motorvariante, aber eben nicht das Modell, das ich ins Auge gefasst hatte. Das Aha-Erlebnis beim Fahren blieb auch irgendwie aus. Es war ganz okay, aber der Funke war irgendwie nicht übergesprungen. Also verabschiedeten wir uns erfolg- und ergebnislos aus dem Laden und klapperten ein paar andere Autohäuser ab und informierten uns noch über andere Marken und Modelle.

Zu Hause befragte ich dann das WWW nach dem Sportium-Modell von Peugeot und fand unter den Gebrauchtwagen-Angeboten eine interessante Annonce eines Händlers aus Soest. Ein Vorführwagen mit wenig Kilometern, DAS Modell, in schwarz und bis auf die Sitzheizung so ausgestattet, wie ich ihn haben wollte…

Also fuhren wir gestern mal auf “gut Glück” nach Soest und schauten uns wie “zufällig” bei dem Peugeot-Händler um. Direkt vor der Tür stand DER 207, allerdings angemeldet und nicht mit einem Soester Kennzeichen. Für uns war da eigentlich schon klar, dass der Wagen also wohl schon weg war, uns den anscheinend jemand vor der Nase weggeschnappt hatte…

Trotzdem gingen wir in den Laden und trafen den Verkäufer, der ein wenig im Stress war, weil noch etliche andere Kunden dort waren. Er schlug uns daher direkt vor, ein Stündchen eine Probefahrt zu machen, danach hätte er Zeit für uns. Dabei zeigte er auf DEN Wagen vor der Tür und erklärte uns, dass sei der Vorführwagen der Peugeot-Kette und stände auch zum Verkauf. Wir ließen uns nichts anmerken, nahmen den Schlüssel und stiegen ein.
Mein Mann meinte hinterher, ich hätte die Kaufentscheidung schon getroffen, bevor ich vom Hof gefahren sei. Und ich hätte so im Kreis gegrinst, dass nur die Ohren im Weg waren. Und so war es tatsächlich. Der Wagen machte mir sofort richtig viel Spaß, es war ein ganz anderes Gefühl als bei der Probefahrt am Freitag… Einfach spritzig mit einigem Schnickschnack, der mir super gefällt. Z.B. spricht die Freisprecheinrichtung über Bluetooth mit meinem iPhone und ich kann darüber dann auch direkt Musik hören, ohne Kabelsalat!
Das einzige, was mir fehlt – ist die Sitzheizung. Schadeschadeschade, aber man kann nicht alles haben!

Wieder zurück ging die Verhandlung los, da bin ich ja eher minderbemittelt, aber mein Mann brachte den armen Verkäufer fast zur Verzweiflung. Mit einem guten Gefühl, den Winterreifen dazu und einem Kaufvertrag in der Tasche war dann das Geschäft abgeschlossen. Der Verkäufer musste dann schon lachen, als wir irgendwann doch gestanden, nur wegen genau diesem Fahrzeug nach Soest gefahren zu sein…

Loewe3

Am Freitag könnten wir ihn abholen, bis dahin muss ich mich nur noch um die Versicherung und die Anmeldung kümmern. Allerdings habe ich den Abholtermin aus “lerntaktischen Gründen” auf Samstag verschoben, da ich am Samstag eine Klausur schreibe und den Freitag noch dringend zum Lernen brauche. Und Ihr könnt Euch sicher vorstellen, wie groß meine Motivation wäre, wenn ich mein Auto am Freitag schon hätte…
Das schlimme ist nur, dass mein Mann das Auto dann allein abholen muss, weil ich ja vormittags in der FH bin. Das ist schade, aber bis Montag will ich dann auch wieder nicht warten, und so kann ich dann nach der letzten Klausur in diesem Semester mit dem neuen Gefährten eine entspannte erste Tour übernehmen.

Er braucht natürlich noch einen Namen. Vorschläge? Aktuell tendiere ich zu “Leo”. Und zwar deswegen, weil der Verkäufer mir erklärte hat, dass ich keinen Peugeot fahre, sondern einen “Löwen”…! Aha…

Advertisements

»

  1. Ich finde er sieht aus wie ein kleiner Löwe, fährt sich wie ein kleiner Löwe und hat einen kleinen Löwen im Markensymbol. Es ist der LEO. Eventuell nur noch eine kleine LEA ;-)

  2. Ach, jetzt bin ich ja schon neidig. Ein sehr sehr schicker Wagen! Mit der Leistung geht der ab wie „Schmitz Katz.“ Ich finde unseren ja schon flott aber derselbe Motor in einem leichteren Wagen….*hui*

    Illi venerunt, viderunt et ementes

    Die Anspielung aus dem letzten Kommentar lässt ja schon Platz für Theorien. ;-)

    • Ja, ich glaube, Schmitz Katze ist die richtige Beschreibung *grins* – Macht schon Spaß!
      Mein Latinum ist so lange her, aber ich übersetze mal frei…
      „Sie kamen, sahen und kauften“ – richtig?

      Was denn für Theorien??? Das heißt doch nur, dass Leo auch eine Lea sein könnte. Aber das kommt irgendwie nicht in Frage. Warum weiß ich zwar nicht, aber das ist glaube ich so… Rostwitha wird nur durch einen attraktiven „Er“ ersetzt ;-)

  3. Gratuliere zum neuen Auto und wünsche Euch viel Spaß damit! Wir hatten bis Dezember den 207CC: immer zuverlässig, keine Probleme – und eine Menge Spaß hat er natürlich auch gemacht. ;-)

  4. Pingback: Zwischenbilanz « Allerlei aus Ankes Alltag…

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s