Der Doc sagt…

Standard

Knie… ich habe eine Reizung des Wadenbeinköpfchens.

Hm, irgendwie unspektakulär. Aber das heißt zum Glück auch, dass wohl nichts kaputt ist, sondern eben “gereizt”.

Mein Besuch beim Orthopäden verlief genauso unspektakulär wie die Diagnose. Ich kam ich die Praxis, konnte direkt ins Behandlungszimmer durchgehen, wartete zehn Minuten und erklärte dann meine etwas komischen Beschwerden am rechten Bein einem der vielen Docs der Praxis.

Er nickte immer wissend, meinte dann zu mir er könne sich schon denken, was es sei, wolle das Bein aber dennoch gründlich untersuchen. Also ab auf die Liege, hier rumgedrückt und dort herumgedreht, so bewegt und dort getastet. Dann noch ein schnelles Ultraschall vom Knie (das in Ordnung ist) und von der schmerzenden Stelle, er konnte nur ein bisschen Flüssigkeit sehen, aber alles nichts beunruhigendes.

Und nun?
Zunächst muss ich drei Wochen lang zweimal in der Woche in die Praxis kommen zur Ultraschalltherapie. Die soll bewirken, dass die Reizung schneller heilt. Aha, na gut.  Ein Rezept für neue Einlagen habe ich auch bekommen, die kann ich nächste Woche Freitag abholen.

Laufen? Darf ich ruhig ein wenig, aber nur so, dass es nicht schmerzt. Bewegung wäre ganz gut, besser als nichts zu machen. Na das ist ja schon mal was, hilft mir aber nicht so wirklich, weil ich ja nunmal beim Laufen Schmerzen habe…

Heute war wieder herrlichstes Frühlingswetter und ich war in der müffelnden Muckibude.: 30 Minuten habe ich auf dem Crosstrainer verbracht und KEINERLEI Schmerzen gehabt. Ich dachte mir schon, dass der Doc mit seinen heilenden Händen und dem Versuch, mein Wadenbeinköpfchen zu “mobilisieren”, wie er sagte, tatsächlich merklichen Erfolg gehabt habe.
Wie gesagt, ich habe NICHTS gemerkt auf dem Crosstrainer. Als dann ein Laufband vor mir frei wurde, – na?

Klar, ich wollte es versuchen. Also schnell rauf aufs Laufband und gemütlich mit 8 km/h losgetrabt. Und dann?

Ich glaube, es hat keine zwei Minuten gedauert, da waren sie wieder da die Schmerzen! Es half nichts, ich bin dann nur noch gewalkt, ungefähr weitere zwei Minuten, bis ich auch das abgebrochen habe. Mist…

Jetzt bin ich ein bisschen deprimiert. Ich habe hier zwei hochmotivierte Paare neue Laufschuhe, tolles Wetter und selber ganz viel Lust was zu tun, und dann habe ich sowas unspektakuläres wie eine “Reizung”!!!
Um mich herum (blogmäßig) laufen alle Strecken, von denen ich nur träumen kann, seien es HM-Premieren, Wüstenmarathons oder schwindelerregende Höhenmeter –
dazu Zeiten, die ich allenfalls mit dem Fahrrad schaffe –

und ICH habe dann eine ÜBERLASTUNG ??? Wie kann das denn sein???
(Vielleicht kommt es aber auch vom Ski fahren, das ist das einzige, wie ich mir das jetzt annähernd noch erklären könnte…)

PS: Das Bild hat übrigens mit dieser Geschichte eigentlich gar nichts zu tun, außer dass es tatsächlich mein Bein ist ;-) Ich hatte leider kein aktuelles Foto für diesen Beitrag, also habe ich ein altes MRT-Bild von 2006 herausgekramt, und da war wenigstens was zu sehen… ;-)

Advertisements

»

  1. Na tolle Wurst!
    Hach, liebe Frau Anke ich wünsche Dir das die Reizung schnell verschwindet. Ob es spektakulär klingt oder nicht ist doch mal relativ. Es tut weh. Punkt!

    Ich vermute mal stark das die Ultraschalltherapie nicht von der Kasse bezahlt wird. *motz*

    Bewegung ist immer gut und wenn der Crosstrainer hilft dann bleibst du wenigstens fit und irgendwann kannst Du auch den Marathon des Sables mitlaufen. ;-)

  2. Ich hatte ja auch das Problem, dass irgendwo sich etwas „gereizt“ fühlte. Das schlimme an der Sache ist, Du musst es wirklich auskurieren sonst kriegst Du es nicht weg.
    Ich musste diese leidvolle Erfahrung auch schon mehrmals machen. Überlastung ist nicht unbedingt eine Sache der Quantität!?!
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung!

  3. Wenn DU magst, dann fühl Dich lieb gedrückt von einer die weiß wie ätzend es ist wenn alles drumherum läuft, der Frühling da ist und man selber nicht so kann wie man gerne wollte. Mhhh, die Diagnose klingt gut, gut in dem Sinne das es nichts ist was sich ganz gefährlich anhören würde und drei Wochen sind eine absehbare Zeit. Ich drück Dir die Daumen, ganz fest!!

  4. Erstmal: Schickes Bein. ;-)

    So unn nü zum Thema: SO EIN SCHEIß!

    Ich kann Dich so gut verstehen. Hättest Du…einen Bruch und der Doc sagt Dir, Du kannst jetzt zwei Monate nicht laufen, dann wärst Du angefressen, aber Du würdest es akzeptieren, kurieren und an Tag X wieder starten.

    Bei so etwas Unspezifischem wie einer Reizung will man sich nicht damit abfinden, daß man das erst ausheilen lassen müßte, weil Knie funktioniert ja grundsätzlich und…lalalalamentier…. ich erspare Dir weitere Ausschweifungen und gebe Dir einen lieb gemeinten Rat, den ich selbst wahrscheinlich nicht befolgen würde: :oops:

    Kurier` es einmal richtig aus und mach alternativen Sport für ein paar Wochen und dann probier es nochmal.
    Wenn Du Dich für Weiterversuchen entscheidest: gute Besserung und toi toi! :-)

  5. Na supi, da darfst du Laufen solang es nicht schmerzt, aber selbst das ist nicht möglich. So ein Shit…
    Ich wünsche dir das die Reizung schnell abheilt und du dann das Frühlingswetter auch endlich wieder laufend genießen kannst.

  6. Gute Besserung, ich denke, Du solltest es weiter versuchen. Geduld zahlt sich oft aus. Manchmal sagt man, dass das, was aus heiterem Himmel kommt, auch genauso wieder verschwindet.

    Und noch eine Idee: lass‘ doch mal kontrollieren, ob Dein Becken vielleicht schief steht. Es passiert manchmal, dass sich das ein wenig verschiebt. Ich hatte das schon zwei Mal. Und dann stimmt die Statik nicht mehr und daher tut es dann irgendwo weh, wo Du es gar nicht vermutest.

    *ingedankenbeidir*

    TOM

  7. Hi Anke,

    endlich habe auch es es einmalm zu Dir geschafft ud was muss ich da lesen? Leider nichts Gutes!

    Ich bin auch eher Toms Meinung und sage ganz klar: Nicht schonen, vorsichtig weiter laufen! Schmerzen kommen – Schmerzen gehen, das ist ganz normal!

    Ich bin sowieso ein Gegner unserer SUPERMEDIZIN geworden, habe selbst zu genüge Erfahrungen sammeln dürfen. Z.B. mit meinem langwierigen, heftigen und sehr schmerzhaften Shin Split 2009 (hatte ich fast 8 Monate lang!!). Es war so schlimm, das mein geplantes 100 Km-Debüt eigentlich unmöglich war.
    Nur kurz: Mehrere Ärzte (Sportmediziner!!!) rieten mir zu einer mehrwöchighen Laufpause und zu Einlagen. Bullshit, mit denen wurde alles nur noch schlimmer! Hab ich in den Müll geworfen, mir Fachliteratur besorgt über den menschlichen Bewegungsapparat und Krafttraining/ Gymnastik, habe mit dem laufen wieder begonnen und den 100er trotz Laufpause absolut beschwerdefrei in unter 10 Stunden gefinisht.
    Was habe ich geändet? Täglich Gymnastik, wechselnde laufbelege, Streckenprofile und Lauftempi, höre intensiver in meinen Körper rein, reagiere auf Wehwehchen, frage mich woher sie kommen könnten und reagiere entsprechend.

    Mehr möchte ich jetzt hier nicht schreiben. Sieht sonst so Klugscheißerisch aus ;-)!

    Wenn Du mehr wissen willst sehr gerne.

    Erst einmal wünsche ich Dir von Herzen gute Bessrerung,
    Steffen

  8. Liebe Anke, es ist ein ärgerlicher Mist und ich drücke dir ganz fest die Daumen. Reizung, Ultraschalltherapie – es kommt mir sehr bekannt vor. Ich hoffe sehr für dich, dass es bei dir besser verläuft!

  9. @Sinusläufer
    Doch doch, das bezahlt bestimmt auch die Kasse ;-)
    Ich denke nur, dass das etwas ist, woran man glauben muss…
    Den MdS werde ich NIENIENIE laufen, sowas tue ich mir nicht an!

    @Gerd
    Überlastung ist keine Sache von Quantität?
    Hm, ich finde meine Laufumfänge im Vergleich so unbedeutend, dass das aus meiner Sicht einfach keine Überlastung sein kann… Aber du hast sicher Recht!

    @Pienznäschen
    *drückzurück* Ich hoffe, dass du mit den drei Wochen Recht behältst…

    @Evchen
    Hihi, ich werde mal über deinen Rat nachdenken… *gg*

    @Andy
    Danke, das Wetter ist auch wirklich unverschämt schön im Moment. Ich würde es sonst sicher genießen, eine Ausrede zu haben, warum ich nicht in fiesem Aprilwetter laufen gehe…

    @Tom
    Herzlich Willkommen hier! Ich freue mich sehr, dass du hier vorbeischaust! Danke für den Tipp und den lieben Kommentar, das mit dem Becken könnte bestimmt sein, weil ich doch auch immer so Muskelkater in/an der Hüfte habe. Ich werde mal fragen…

    @Steffen
    Herzlich Willkommen hier! Ich freue mich sehr, dass du hier vorbeischaust! Und vielen Dank für den lieben Kommentar, das empfinde ich keineswegs als klugscheißerisch, sondern nehme die Tipps gern entgegen und probiere alles aus. Ich werde auch weiter laufen, und wenn das dann nur Mini-Runden hier ums Haus sind, denn das muss einfach auch so wieder weg gehen!!!

    @Hannes
    Das kommt dir bekannt vor? Wann hattest du das? (Dann lese ich nach *gg*) Wie lange?

    @Alle
    Vielen Dank Euch allen für die lieben Kommentare, Wünsche und Tipps. Ich habe mich gestern und heute total gefreut, wie schnell so viele Rückmeldungen von Euch kamen! Das ist wirklich super und tut richtig gut!!!
    Ich werde jetzt vorerst das Fitnessstudio für mich wiederentdecken und kann mich dort vielleicht ein bisschen auf Trab halten und mal was Alternatives ausprobieren.
    Von den komischen Ultraschallterminen werde ich dann nächste Woche erzählen…
    LG, Anke

  10. Ich kann so mit dir fühlen, dass ist wirklich deprimierend, wenn man so gern laufen will und super motiviert ist, es aber dennoch nicht kann. Dafür drücke ich dir ganz fest die Daumen, dass es ganz schnell besser wird!

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s