auch Stillstand…

Standard

Eigentlich wollte ich Euch mein Leid klagen, wie es mir so im Moment geht, und was lese ich da?

Hier ist eigentlich haargenau meine Situation beschrieben. Von der Motivation, den Weihnachtsplätzchen, dem Schweinehund und der Couch…

Brauche ich jetzt gar nichts zu schreiben?

Na gut, ich mache es dann doch etwas ausführlicher:

Ich bin seit zwei Wochen nicht gelaufen. Von meinem Jahresabschlussstress auf der Arbeit hatte ich Euch ja schon vorgejammert, besser wurde es bis jetzt auch nicht…

Dazu kam, dass ich in der letzten Woche einen Hexenschuss hatte. Das war mein erster – und seitdem kann ich meinen Papa verstehen, der das öfter hat und immer ganz übel dran ist…

Ich kannte das nicht, und ich glaube, ich hatte noch nie solche Schmerzen. So als ob einer einen in der Mitte durchbricht. Wahrscheinlich ist deshalb dann auch direkt mein Kreislauf zusammengesackt, und ich war ganz kurz (zum Glück im Sitzen) weg. War schon ein blödes Gefühl, direkt vor meinen Schulungs-teilnehmern, bevor der Seminartag losging.
Und ich dachte eigentlich immer, ich hätte eher so die Konstitution wie ein Pferd und würde nicht gleich die Flatter machen…
(Am meisten Angst hatte ich allerdings, dass mein Kollege gleich die Feuerwehr ruft und mein Lieblings-Feuerwehrmann-Kollege D. vor mir steht und mich mitnimmt! Hat er aber nicht, und mir ging es auch sofort wieder gut!)

Danach habe ich mich mit Schmerzmitteln, Wärmepflastern und Körnerkissen über Wasser gehalten. Zum Arzt? Fehlanzeige. Keine Zeit, viel zu Arbeiten – ging einfach nicht…

Jetzt sind die Schmerzen weg, und ich könnte bestimmt wieder laufen. Aber auch hier Fehlanzeige. Keine Motivation, zu kalt, zu nass, zu äääh.

Den Silvesterlauf habe ich für mich schon abgehakt. Stand ja noch zur Diskussion, aber jetzt fehlen mir doch so einige Trainingskilometer, so dass ich das 10km-Vorhaben ins nächste Jahr verschiebe.

Aber da heute mein letzter Arbeitstag in diesem Jahr war, kann ich jetzt ohne Druck und einfach zur Entspannung laufen. Am Sonntag werde ich wohl ein Ründchen drehen. Nur für mich.

Morgen geht es aber erstmal zum Mädels-Weihnachtsmarkt-Wochenende mit lustigen Geschichten, Reiterhof-Erinnerungen, Gummibärchen-Schnappes und Themen, die man nur mit engen Freundinnen bequatscht…
Ich freu’ mich drauf!

 

Advertisements

»

  1. Urlaaaaauuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuub!
    Glückwunsch erstmal dazu!
    Das ist Grund zum Freuen genug. Alle Last der vergangenen Tage und Wochen ist erst einmal vergessen. Jetzt geht es wieder aufwärts, weg mit dem Stillstand. Draußen ist es SCHÖN!

  2. Jetzt kann erstmal der ganze Streß abfallen und Du kannst dich erholen. Der Mädels-Day wird mit Sicherheit seinen Teil dazu beitragen.
    Laufen ist gar nicht so schwer. Immer nur einen Fuß vor den anderen. Gegen die Kälte gibt es auch ein Mittel wie du ja bei mir gelsesen hast. ;-)
    Was den Hexenschuss angeht, naja ich bin kein Mediziner, aber durch das Laufen hab ich viel weniger Rückenprobleme als vorher.
    Ach ich hab da noch zwei Stichwörter:
    – präventive Rückenschule
    – Bewegungsarmut

    Ich wünsche euch morgen viel Sapß und Dir am Sonntag einen schönen Lauf oder Arsch hoch und ab dafür… ;-)

    Schönen Urlaub!

  3. Da fühle ich mich doch gleich in bester Gesellschaft, beide faul, beide Urlaub und morgen auch noch beide feiern. ;-)

    Aber echt, jetzt haben wir endlich unseren verdienten Urlaub und am Wochenende kriegen wir, wie Sinusläufer schon schön sagt, den Arsch endlich wieder hoch!

    Schöne Grüße!

  4. Der Hexenschuss ist echt übel und steht außer Diskussion wegen dem Laufen und nun, auf, los, raus … genieß das Winterwetter und drehe eine Runde – nur für Dich, ja das ist sind die tollsten Runden!

    *hicks* Gummibräenschnpas, kann das schmecken? *schüttel*
    Viel Spaß morgen!!

  5. Aber da heute mein letzter Arbeitstag in diesem Jahr war, kann ich jetzt ohne Druck und einfach zur Entspannung laufen. Am Sonntag werde ich wohl ein Ründchen drehen. Nur für mich.

    Tu das, genau das ist laufen! Wünsche dir viel Spass dabei! Und schöne Urlaubstage.

  6. Also, am liebsten würde ich jetzt schon ein bißchen schimpfen. Zum Einen, daß Du nicht zum Arzt gehst, egal aus welchem Umstand. Und zum Anderen, weil Du nicht laufen warst.

    Aber, es ist kurz vor Weihnachten, ich bin versöhnlich und gerade wenig stippelnd gestimmt. Deshalb wünsche ich Dir einen wunderschönen Urlaub, besinnliche Weihnachten, einen schönen Lauf morgen und ich hebe mir meine Stänkereien für Januar auf; falls Du nicht in die Gänge kommen solltest. *liebguck*

  7. Ach komm, so schlimm ist das doch alles nicht – der Hexenschuss ist wieder weg, du hast Urlaub und vor allem überhaupt keinen Leistungsdruck.
    Ist doch eine ideale Ausgangssituation, da kann man doch mit arbeiten – oder auch nicht, wenn man keine Lust hat.
    Ist schließlich nicht die beste Jahreszeit zum Laufen, da muss man sich nicht um jeden Preis mit gnadenloser Hauruck-Einstellung rausprügeln… ;)

    Geh´s einfach ruhig an, mach´s wirklich nur für dich und weil du´s auch wirklich willst, dann wird das auch was.

    Alles Gute!

  8. @Hannes:
    Das stimmt. Draußen ist es so schön. Gestern hatten wir blauestenn Schnee-Himmel und was mach‘ ich?
    Geschenke-Shopping in der Essener City…
    Wieder nix mit laufen.

    @Sinusläufer
    Bewegungsarmut? Ähm, okay – im Moment hast du Recht. Aber beim Mädels-WE sind wir immerhin von einer Glühwein- und Fressbude zur nächsten gelaufen…

    @Andy
    Ähhhh, ich … ähm… trau‘ mich gar nicht zu sagen, aber ich war immer noch nicht laufen…

    @Pienznäschen:
    Gummibärenschnappes ist süß und schmeckt gar nicht nach Allohol…

    @bo58:
    Dankeschön. Ich sehe schon, ich bekomme hier den richtigen Anstupser, doch endlich zu laufen…

    @Evchen:
    Was bitte ist denn „Stippeln“??? Kannst du das nochmal übersetzen?
    Und heißt das, ich habe bis Januar vor dir Gnadenfrist? *frechgrins*?

    @matbs:
    Du hast Recht! Danke. Ich laufe einfach, wann ich will. Basta! ;-)

  9. Schäm dich, aber richtig!!

    Nein Spaß!! ;-) Ganz ehrlich, ich hab’s auch nur einmal geschafft. Gestern war Wohnungsputz angesagt, danach war ich im Eimer und seit heute bin ich krank. Von daher… :-(

  10. Keine Motivation, zu kalt, zu nass, zu äääh!
    Das wird schon wieder. Keine bange! ;-)

    Ich wünsche Dir und deiner Familie ein paar friedvolle und ruhige Weihnachtstage. Genieße die Feiertage.
    Und wenn der Ranzen vor lauter lecker Weihnachtsbraten so richtig spannt, gönne Dir eine kleine Runde.
    Wirkt Wunder.

    Frohe Weihnachten.

    Liebe Grüße
    Gerd

  11. Pingback: Frohes Neues Jahr « Allerlei aus Ankes Alltag…

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s