Wie läuft’s?

Standard

Irgendwie ist heute so ein strubbliger Tag. Warum? Das weiß ich eigentlich auch nicht so genau.

Heute begann wieder eine dreitägige Schulung, und obwohl wir jetzt inzwischen die vierte Gruppe schulen, finde ich es immer noch sehr anstrengend, weil man die ganze Zeit über hochkonzentriert und bei der Sache sein muss. Als Teilnehmer kann man sich ja zwischendurch mal Phasen geistiger Auszeit nehmen… ICH nicht!

Dabei bin ich doch den ganzen Tag schon dabei, mir die Zähne an dem Socken-Namen-Rätsel auszubeißen… Mein wenig kreativer Tipp ist falsch, und wenn man so etwas klugsch…mäßig veranlagt ist, kann man es überhaupt nicht ertragen, ein Rätsel nicht lösen zu können! ;-)

Nach Feierabend also fuhr ich also direkt (naja, erstmal noch erfolglos im Auto sitzend nach Laufsocken, Firmen und allem was mir so einfiel gegoogelt) zum Fitnessstudio.

Auf dem Laufband “lief” es dann auch wieder nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Erst erwischte ich ein Laufband, das offensichtlich nicht funktionierte, dann war ich wohl zu schnell unterwegs und mir war so heiß, dass ich dachte, ich müsste gleich anfangen zu pfeifen, weil ich gleich koche…
Ich fühlte mich schlichtweg nicht wohl, und nach zwanzig Minuten überlegte ich schon, ob ich nicht herunter steige und vielleicht nochmal mein Glück auf einem Fahrrad versuche.

Während des Laufens grübelte ich dann aber weiter über das Rätsel nach, schaute allen Leuten, die vorbeigingen auf die Füße und konnte mich dementsprechend kein Bisschen auf mein Hörbuch konzentrieren.

Nett wie ich bin, sagte ich allen, die das defekte Laufband neben mir benutzen wollten, es würde nicht funktionieren und erntete dankende Blicke dafür. Ist ja auch ärgerlich, wenn man sich (so wie ich zunächst) erst dort einrichtet (MP3-Player am Handlauf befestigen, Getränk abstellen, Handtuch aufhängen) und dann erst feststellt, dass das Ding nicht funktioniert.
Nachdem zwei bis drei Leute sich also ein neues Laufband suchen mussten, stieg der nette Läufer auf dem übernächsten Laufband endlich ab, entriegelte den “Not-Aus”-Knopf an dem “kaputten” Laufband und grinste mich nur an…

Okay, super. Darauf hätte ich auch kommen können… ;-)

Letztendlich bin ich dann doch fünfzig Minuten auf dem Laufband geblieben, zwar mit einer Walking-Phase mittendrin, aber immerhin 6,2 km. Vielleicht schaffe ich es ja doch noch, bis zum 31.12. soweit zu trainieren, dass ich mir den Silvesterlauf zutraue. Momentan bin ich da eher skeptisch, weil mir oft die Zeit oder Lust zum Laufen fehlt – aber ich setze mich jetzt nicht unter Druck und entscheide dann spontan nach den Weihnachtstagen, ob es was mit dem Zehner wird oder nicht. Vielleicht fahren wir ja auch spontan über Silvester weg, dann hat sich die Frage ohnehin erübrigt!

Advertisements

»

  1. Es wird immer noch sehr oft unterschätzt, wie anstrengend Kopfarbeit ist.

    Du bist auch klugsch…mäßig angehaucht? Mach ich mit. Alles wissen wollen, ne? Jaja… ;-)
    Und die Socken fuchsen mich auch. *motz*

    Und wegen dem Lauf… keeein Streß. Du hast ja schon alles dazu geschrieben. :-)

  2. besser als ein band das man gleich meidet
    als eins das falsch eingestellt ist, nämlich statt km/min miles/min zeigt so wie mir mal passiert bei einer der wenigen verirrungen auf so’nm teil (passiuert höächstens einmal im jahr, ÄTZ)

    und man merkt’s ja erst wenn man halbtot nach ner weile an sich zu zweifeln anfängt … und dann noch eben zur kontrolle auf einem anderen bei gleichem pulsbereich das damit laufbare tempo „verifiziert“ ;-)

    aber das mit den socken, das fuchst mich auch, guck zwar heute per zufall zum ersten mal hier rein, aber rätsel find ich gut *argggghhhhhhhhh*

  3. Die Rätsel machen mich fertig. Frustrierend, freudig die Lösung eintippend um dann enttäuschend die Antwort präsentiert zu bekommen. Nicht gut für mein Ego, nicht gut.

    Ihr könnt ja spontan wegfahren und laufen. Woanders gibt es sicher auch schöne Läufe. Deine bessere Hälfte darf dich während dessen anfeuern.

    Kann der übernächste Laufbandbenutzer nicht früher seine Lösung kundtun als die Show abzuziehen?!

    Über fünfzig Minuten laufen kannst stolz sein. Das ist der Weg in die richtige Richtung obwohl das Wort Walking hab ich mal gerade überlesen. ;-)

  4. Nein, ich lache nicht … weil ich die Laufbandstory einfach nur niedlich finde und ich das genauso geschafft hätte (ich weiß schon warum ich so eine Abneigung gegen die Dinger habe ;) )

    Dieser blöde Sockenname fuchst mich ebenfalls – lass uns einen Club der trostlosen Socken oder sp gründen ;)

  5. Laufen ohne Druck ist sowieso das einzig Wahre!
    Laufen als reine Freude! Nur dann macht es richtig Spaß. ;-)
    Wobei ich eigentlich kein Freund vom Laufband bin. Aber wenn man keine Alternativen hat ist´s OK!

  6. @Evchen:
    Danke, wenigstens einer der mich versteht!
    Kein Stress ist mein Motto im Moment, das hilft mir aber auch nicht ein bisschen für den Lauf an Silvester…

    @Hannes:
    Das dachte ich mir, dass dich das freut *gg*
    (Du hättest aber wenigstens sagen können, dass meine letzten Vorschläge schon kreativer waren…)

    @ratze:
    Herzlich Willkommen hier!
    Meilen auf dem Laufband? Na, ob ich das wenigstens gemerkt hätte? Ich weiß nicht…

    @Sinusläufer:
    Anfeuern? Nee, wahrscheinlich würde er spontan mitlaufen. Das was ich laufe, schafft er wohl ohne Training :-(
    (Aber nicht zusammen, denn das ist wie beim Ski fahren…)
    Naja, es war ja auch nicht wirklich Walking, sondern mehr eine „Gehpause“…

    @Pienznäschen:
    Okay, der Club ist gegründet! Eintreten darf jeder, der nicht auf die richtige Lösung kommt. Ich bin die Vorsitzende, weil ich auf keinen Fall dahinter steigen werde, wie ich fürchte…

    @Gerd:
    Du hast vollkommen Recht, aber manchmal muss ich mir doch selbst in den Hintern treten, um mich daran zu erinnern, dass Laufen an sich viel Freude macht…
    Alternativen zum Laufband gibt es eigentlich immer, aber wenn es kalt, dunkel und nass ist-
    habe ich dort mehr Spaß *gg*

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s