Wochenrückblick (-45. KW)

Standard

Damit Ihr Euch nicht fragen müsst, ob ich noch lebe oder noch laufe, folgt hier ein kurzes Lebenszeichen von mir:

In der letzten Zeit habe ich es nur einmal, maximal zweimal in der Woche geschafft zu laufen. Damit bin ich überhaupt nicht zufrieden, schließlich habe ich ein Ziel, nämlich beim Silvesterlauf nicht als Letzte anzukommen…

Das Thema Wettkampf am 8.11. (also heute) hat sich mangels Vorbereitung für mich erledigt. Irgendwie schade, wenn ich mir das Wetter so ansehe, aber das wäre dann wirklich nichts geworden.  Trotzdem noch einmal vielen Dank, dass Ihr Euch bei dem Thema “Soll ich?” so viele Gedanken gemacht und mir Tipps und Entscheidungshilfen gegeben habt! Ich habe fast ein schlechtes Gewissen Euch gegenüber, dass ich das Vorhaben jetzt doch über den Haufen geworfen habe.

Lauf durch FelderStattdessen werde ich nachher den Sonnenschein nutzen und einen schönen Lauf in der Herbstsonne machen. Einfach zum Entspannen…
Ohne Wettkampfstress und Zeitdruck!

(So wie auf dem Bild vom 18.10.09, wo ich durch die Felder gelaufen bin und mal mit der Handycam einen schönen Weg festgehalten habe. Auch im Ruhrpott gibt es schöne, grüne Ecken!)

Das letzte Mal bin ich letzten Sonntag gelaufen, gemeinsam mit meinem Mann eine Runde um den Kemnader Stausee.
Das waren 8.10 km in 01:02:21, einer Pace von 7:41 min/km und einem Durchschnittspuls von 155.

Damit war ich ganz zufrieden, vor allem weil ich trotz meiner – na sagen wir mal “Trainingsdefizite” – die ganze Strecke durchgehalten habe und der Puls für meine Verhältnisse recht weit unten blieb. Für meinen Mitläufer war das Tempo allerdings zu anstrengend, er kann halt nicht so langsam laufen… ;-)

Ob sich meine Trainingsmotivation in der nächsten Zeit verbessern wird, kann ich noch nicht so sagen, ich habe momentan ziemlich viel um die Ohren, vor allem im Job. Ich habe eine neue Aufgabe übernommen, für die ich mich sehr kurzfristig und sehr umfassend vorbereiten muss und daher die letzten Wochen fast jeden Tag bis sechs im Büro war. Danach habe ich dann so gut wie nie Lust, die Laufschuhe zu schnüren, weil meine Couch die attraktivere Option für mich ist…

Jetzt werde ich mal noch zwei Stündchen von zu Hause aus arbeiten, dann eine reizvolle Laufstrecke aussuchen und in der Sonne entspannen. Vielleicht geht es dann heute Abend noch in die Sauna, mal schauen…

Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag!
PS: (Halifax muss noch ein bisschen warten, mir fehlt einfach die Zeit dafür…)

 

Advertisements

»

  1. Hey du:-) schön wieder von dir zu lesen. Ist doch ok, wenn du im Moment nicht die Zeit und Muße zum Laufen hast. Du musst dich auch nicht rechtfertigen *g* Das ist nun manchmal so, da muss man Prioritäten setzen. Es ist bei mir ja nicht viel anders…obwohl ich manchmal auch ein „Faultier“ bin*zugeb* ich schaffs im Moment auch nicht öfter als einmal die Woche zu laufen…auch viel zu tun und bis 18:30 meistens arbeiten…oh, rechtfertige ich mich grad? :-) Wie dem auch sei, ich wünsch Dir viel Spass bei allem was so anliegt.

    Bis bald und liebe Grüße

    Sandra

  2. Einmal ist doch besser als keinmal, wobei zweimal natürlich noch besser wäre. Ich laufe sehr gerne nach einem anstrengenden Tag, da tut Sauerstoff tanken richtig gut. Und die Couch läuft dir ja nicht weg…

  3. Brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben, den Wettkampf läufst du wenn für dich, nicht für uns :-)

    Hänge im Moment auch ein bißchen durch wegen Stress usw. denke das gibt sich wieder

  4. Würde ich mich nie fragen. ;-)
    Der Lauf war doch nur eine Option. Ein Pflichtprogramm sollte daraus auch nicht entstehen wenn es gerade nicht passt.

    Dein Mitläufer sollte nicht anfangen zwischendurch mal zu gehen. ;-) Nicht gut.

    Neue Aufgabe? Ich hoffe der Weg geht nach oben.

    Nutze die Gelegenheiten und nicht die Ausreden! :-)
    Laut Jogmap machst Du das auch.

  5. Manchmal passt es einfach nicht und manchmal muss es einfach passend gemacht werden … ich habe ebenfalls abends wenn es dunkel ist arge Motivationsprobleme und mir hilft nur, nach Hause kommen und sofort umziehen und los (alles andere endet im Nichtlaufen)
    Glückwunsch zu Deiner neuen Aufgabe und viel Spaß bei der Herausforderung :)

  6. Ganz ehrlich: Mach´ dir keinen Kopf um´s Laufen.
    Wenn´s klappt, klappt´s, wenn nicht, dann halt nicht.

    Um jeden Preis loslaufen zu wollen bringt hingegen relativ wenig, schlimmstenfalls bürdest du dir zum Jobstress dann auch noch Laufstress auf, anstatt dich einfach nur ein bisschen zu entspannen und treiben zu lassen, das ist es nicht wert (Merke: „Wollen“ ist gut. „Müssen“ nicht… ;) ).
    Wenn´s nicht anders geht – ruhig ein bisschen kürzer treten und dann irgendwann durchstarten, wenn die Arbeit vielleicht wieder etwas weniger und die Tage etwas länger werden…

  7. Äh äh…und ich komme dienstags hinterhergestrampelt.

    Jaja, das Bloggen. Als ich eben von dem fast schon schlechten Gewissen gelesen habe, mußte ich schmunzeln.
    Wir treiben Dich noch zum Marathon! Haha! ;-)

    Ich drücke Dir schon den ganzen Morgen die Däumchen, gell? :-)

  8. Hallo an alle,
    es tut gut, eure „nachsichtigen“ Kommentare zu lesen!
    Ihr habt sicher Recht, dass ich mich wenn überhaupt nur vor mir selbst rechtfertigen muss, und dass es auch okay ist, wenn es mal nicht so passt!

    @Sandra:
    „Auch“ ein Faultier?!?! Na, damit hast du wahrscheinlich schon recht, das ist momentan eine durchaus geeignete Beschreibung für mich ;-)

    @bo58:
    Sicher ist sicher – sie läuft auf alle Fälle dann nicht weg, wenn ich draufliege *gg*

    @Kai:
    Stimmt auch wieder, Stress müsste jetzt langsam wieder abebben, zumal ich jetzt auch notfalls von daheim was arbeiten kann.

    @Hannes:
    Au weia, da habe ich aber ganz schön geschimpft gekriegt ;-)

    @Sinusläufer:
    Würdest du nicht? Ich dachte nur… *gg*
    Bergauf? Na ich weiß nicht. Aber hoffen kann man ja mal!
    Bei jogmap siehst du aber auch, dass ich nur einmal in der Woche laufe…

    @Pienznäschen:
    Danke! Ob’s da was zu gratulieren gibt, wird sich noch zeigen, heute hat es auf alle Fälle Spaß gemacht!

    @Evchen:
    Auf GAR keinen Fall!!! Ein Marathon kommt mir nicht in die Tüte. Nicht mal ein halber! ;-) Da könnt ihr prockeln so viel wie ihr wollt *gg*!
    Danke fürs Daumendrücken! Ich war total geschafft nach dem Tag heute, aber es lief gut und machte sogar Spaß!

    Viele liebe Grüße an alle!
    Anke

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s