Au weia…

Standard

Freitag, 26. Juni 2009

Sommerliche Temperaturen, Sonnenschein und nicht so viel Motivation zu arbeiten?
Okay, ich entschied mich spontan um zwölf Uhr das Wochenende einzuläuten, um ein bisschen in Bochum shoppen zu gehen.
Direkt losfahren konnte ich allerdings nicht, da mich ein Kollege auf dem Parkplatz zugeparkt hatte… Dennoch entschied ich mich, erst dann auszurasten, wenn der Kollege nicht da sein sollte. Also schnell angerufen, und zu(seine)m Glück kam er auch sofort und fuhr seinen Flitzer weg. Shopping konnte beginnen.

Bei Jack Wolfskin holte ich eine Bestellung ab, gönnte mir noch eine Bluse und eine Dreiviertelhose und bummelte ein wenig durch die City. Ein paar Sommerschuhe hätte ich noch gebraucht, aber irgendwie fand ich nichts was mir gefiel.

Auf der Rückfahrt drehte ich fast durch, weil auf der Dorstener Straße Stau ohne Ende war, in der Baustelle die Beschilderung so unmöglich war dass ich auf einmal in einer Sackgasse stand und mich wieder in den Stau einreihen musste. Der Rückweg dauerte also eine geschlagene Dreiviertelstunde, wäre ich mal besser mit der U- oder Straßenbahn gefahren…

Zu Hause verbrachte ich die meiste Zeit mit meinem dritten Teil der Vampir-Saga um Edward und Bella. Diese Buchreihe ist einfach umwerfend toll! Eine mitreißende, romantische und spannende Geschichte um die Liebe zwischen einem Vampir, einem Mädchen und ihrem besten Freund, einem Werwolf. Ganz toll geschrieben und so fesselnd, dass ich es kaum weglegen kann. Ich schmelze förmlich dahin…

Abends überraschte mich dann eine Information, über die ich eigentlich nur zufällig in  “Mein Ebay” stolperte. In der Übersicht meiner gekauften Artikel stand unter der iPhone-Auktion: Hinweis von ebay: Der Anbieter ist bei ebay nicht mehr angemeldet.

Au weia. Was sollte das denn???
Etwas hektisch wollte ich die beendete Auktion noch einmal aufrufen, was aber nicht funktionierte und die Meldung kam, dass die Auktion storniert wurde…
Oh nein, warum passiert mir immer sowas?
Ich sah sofort mein Geld davonschwimmen, kein iPhone und einem Betrüger aufgesessen… Meine Laune sank sofort in den Keller und ein lautes “Was für eine Sch…e!” entfuhr mir.

Dann googelte ich entsprechende Fälle nach und erfuhr, dass das Mitgliedskonto des Verkäufers von ebay gesperrt worden sein musste, da man einen gewerblichen Account wohl nicht so von jetzt auf gleich löschen kann. Auch las ich, dass dennoch ein Kaufvertrag zustande gekommen sei, dass es nicht unbedingt sein musste, dass der Verkäufer nicht liefern würde.
Dennoch machte ich mich nochmal eingehend mit den ebay- und den PayPal-Käuferschutz-Richtlinien vertraut und ging schonmal alles durch, wie ich denn wohl wieder an mein Geld zurückkommen könnte.

Ich konnte mich nur sehr schwer zügeln, sofort alles auf den Kopf zu stellen und einen Antrag auf Käuferschutz zu stellen. Erstmal schrieb ich eine eMail an den Verkäufer, dass ich die beendete Mitgliedschaft gesehen hatte und was nun mit meiner Lieferung bzw. meiner Zahlung sei…
Danach hieß es abwarten, aber der Abend war jetzt gelaufen, meine Stimmung total hinüber. Eigentlich hätte ich noch ein Programm für morgen Abend ansehen wollen, um für die “Extraschicht” ein paar Spielorte heraus zu suchen, die man anschauen könnte, aber dazu war ich auch nicht mehr bei Laune.

Dann fand ich in meinem Postfach noch die traurige Nachricht, dass der Hund meiner Freundin S. eingeschläfert worden war. Das ließ mir dann endgültig die Tränen in die Augen schießen, denn der arme Kerl war erst fünf Jahre alt geworden und ein absolut toller Hund gewesen. Ein Rottweiler-Mischling und total freundlich und verspielt. Ich hatte das Vergnügen gehabt, einmal allein eine große Spazierrunde mit ihm zu drehen, was absolut klasse gewesen war. Daran musste ich sofort zurückdenken und wie er meiner Freundin und ihrem Mann nun schrecklich fehlen muss…

Au weia, das reichte dann auch für diesen Abend an schlechten Nachrichten, letztere aber ließ mein Problem mit dem blöden Telefon auch wiederum ganz unbedeutend erscheinen! Es gibt echt schlimmeres im Leben als die missglückte Jagd nach einem Handy, also beschloss ich mich wieder ab- und mich nicht so aufzuregen.

Advertisements

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s