Ostersonntag – Kurzurlaub Aurich

Standard

Ich liebe ja Frühstücksbuffets. Einfach ein Traum, morgens alles essen zu können, worauf man gerade Lust hat!
Nach Brötchen, Rührei, Osterzopf, frischem Obstsalat, Matjes ging es dann los, diesmal zum Glück nicht ganz so früh wie gestern.
Unsere erste Station heute war Bensersiel, wo wir erstmal am Hafen ein paar Fotos machten. Ich muss allerdings immer wieder feststellen, dass meine Kamera für Möwenfotos einfach zu langsam ist. Da sind meine Männer mit ihren Spiegelreflexen (heißt das so?) schon ziemlich im Vorteil. Bei dem rechten Bild könnte ich mir in den Hintern beißen, dass der Flügel nicht komplett drauf ist, aber ein besseres Möwenbild ist mir nicht gelungen… Ich hatte zwar den Ehrgeiz, eine Möwe im Flug zu erwischen, das klappte aber mal so gar nicht. Ich sollte also besser bei Blumen oder langsameren Tieren bleiben ;-)

Eigentlich wollten wir noch an den Strand, um ein bisschen zu bummeln, aber in Bensersiel wollten sie 2,00 € haben, damit man zum Strand konnte. Das fanden wir übertrieben und gingen alternativ durch die riesige City flanieren…
Nach ausgiebigem Shopping in allen (JW-) Läden des Örtchens und einer Kaffeepause in einem netten Straßencafé wollten wir dann noch nach Carolinen- und Harlesiel. Das wollten aber außer uns auch alle anderen Touris an der Küste, so dass wir ein bisschen Schwierigkeiten hatten, einen akzeptablen Parkplatz zu finden.
Als wir schon fast aufgeben wollten, fanden wir doch noch was in Harlesiel. Von dort schlenderten wir an der Harle entlang nach Carolinensiel.
Unterwegs machten wir einen Zwischenstopp an dem tollen Fischrestaurant, das wir schon aus unseren früheren Nordseeurlauben kannten.
Da wir aber auch dort nicht die einzigen waren, die Fisch essen wollten, entschieden wir uns dagegen, uns mit gefühlten einhundert Leuten in eine Schlange zu stellen, um einen Platz und ein Essen zu bekommen.
Das Fischbrötchen auf die Hand war aber auch klasse, so dass wir unseren Spaziergang gestärkt fortsetzen konnten.
Soviel gelaufen sind wir schon lange nicht mehr, meine Eltern und meine Schwiegermutter bestimmt auch nicht. Aber alle hielten tapfer durch und genossen die frische Nordseeluft!
Diesmal waren wir recht früh am Nachmittag zurück am Hotel und nutzten den Wellnessbereich zum Schwimmen und Saunieren. Durch das tolle Wetter hatten wir den Luxus des Hotels kaum ausnutzen können, aber so war mir das auch viel lieber!
Zum Urlaubsabschluss also nochmal Entspannung und Wellness, und auch abends nochmal das tolle Abendmenü des Hotels.
Ein Gag des Abends (allerdings auf meine Kosten) war, dass mein Mann zur Bedienung meinte, wir würden für Drei essen. Sie verstand das dann natürlich so wie man das halt verstehen musste und brachte mir zum Abschluss dann einen alkoholfreien Absacker. Zwar nett mitgedacht, aber auch nur für meine Miturlauber wirklich lustig ;-)

Advertisements

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s