Eine gute Tat

Standard
Rostwitha (so heißt übrigens mein Auto) springt wieder ganz brav wie eh und je an,
und nachdem ich den Türkontakt mal ein bisschen gereinigt habe, piepst es auch wieder wenn ein Dösel das Licht anlässt und aussteigen will…
 
Wieder herrlichster Frühlings-Sonnenschein, der eigentlich zu einer Outdoor-Aktivität eingeladen hätte. Allerdings war ich heute schon anderweitig verabredet – und zwar zum Blut spenden.
 
Um 14 Uhr Feierabend gemacht und zusammen mit zwei Kollegen zum DRK gelaufen, um dort einen halben Liter unseres roten Saftes abzugeben. Hier nochmal mein Lob an meinen Kollgen T., der ohne große Überredungsarbeit mit zu seinem "ersten Mal" ging. Und damit meine ich natürlich die Blutspende ;-)
Wie immer alles ganz easy, es war kaum was los, wir waren recht schnell fertig und konnten zum gemütlichen Teil übergehen. Bei Suppe, Würstchen, Brötchen, Waffeln und der obligatorischen Tafel Schokolade (wegen der gehe ich eigentlich hauptsächlich hin *gg*) unterhielten wir uns nett und waren uns einig, dass wir in diesen eineinhalb Stunden ganz einfach eine gute Tat vollbracht haben.
Vielleicht schließt sich beim nächsten mal ja noch der oder die andere mit an?!
Dann schonmal den 1. Juli notieren…
Advertisements

Eine Antwort »

  1. Ein Auto mit Namen hatte ich auch noch nicht. ;-)
    Und das Du Blut Spenden gehst zollt bei mir großen Respekt. Ich Kriege da einfach nicht hin.
    So bald ich eine Nadel nur sehe ist Feierabend. So ist hald das „starke Geschlecht“! ;-)

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du einen Kommentar hinterlässt!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s